Die Wege des Yoga

 

    Hatha Yoga  

   umfasst die körperorientierten Praktiken: Asanas (Yoga-Stellungen), Pranayama, (Atemübungen) und Tiefenentspannungstechniken. Außerdem gibt es im Hatha Yoga Ratschläge für eine gesunde Lebensführung. Hatha Yoga ist auch der ideale Einstieg auf deinen Weg.

 

    Kundalini Yoga 

   ist der Yoga der Energie. Kundalini Yoga beschreibt den Astralkörper mit seinen Chakras (Energiezentren) und Nadis (Energiekanälen). Kundalini Yoga gibt Übungen welche den Astralkörper reinigen, unsere Lebensenergie (Prana) stark erhöhen, die Chakras harmonisieren und öffnen. Wenn wir bereit sind, erwacht die machtvolle Kundalini-Energie. Dieses Erwachen ist mit vielen überwältigenden, auch (außer)sinnlichen Erfahrungen, einem starken Glücksgefühl, Erweiterung des Bewusstseins und Entfaltung neuer Fähigkeiten verbunden.

 

    Raja Yoga

   umfasst die Techniken des mentalen Trainings und der Meditation. Raja Yoga erklärt wie der menschliche Geist funktioniert, und wie wir ihn beherrschen können. Übungen des Raja Yoga umfassen Affirmation, Visualisierung, Achtsamkeit, Selbstbeobachtung und die verschiedensten Meditationstechniken. Der Aspirant benötigt Disziplin in der regelmäßigen Praxis um zur inneren Stille zu kommen.

 

    Jnana Yoga 

   ist der Yoga des Wissens. Jnana Yoga ist der philosophische Teil des Yoga. Jnana Yoga stellt Fragen wie: Wer bin ich? Woher komme ich? Wohin gehe ich? Was ist der Sinn des Lebens? Was ist wirklich?  Um die Wahrheit in sich selbst intuitiv zu erfahren.

 

     Bhakti Yoga 

    ist der Yoga der Hingabe und Liebe zum Göttlichen (Natur, Kosmos, Universum zu deiner wahren Natur in dir). Er ist das Einstimmen sowohl des Willens als auch des Denkvermögens auf das Ganzheitlich Göttliche. Bhakti ist die direkte Annährung an dieses Ideal durch das Herz.

 

     Karma Yoga 

    ist der Yoga der Tat. Karma Yoga lehrt  das Schicksal als Chance zu begreifen. Karma Yoga gibt uns Techniken, Entscheidungen richtig zu treffen und jeden Teil unseres Lebens zu spiritualisieren. Karma Yoga ist auch der Yoga des selbstlosen Dienstes. Karma Yoga hilft die Grenzen des eigenen Egos zu transzendieren und sich eins mit allen Wesen zu fühlen.

 

 

   In den laufenden Kursen übst du einen holistischen Yoga aus diesen Wegen.